Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Preisträger 2015

Platz 1:
Einreicher: Redwell Manufaktur GmbH, Rotenturm
Projekt: 2in1 – Light & Heat

Das innovative Produkt „2in1 – Light & Heat“ ist eine Kombination von Heiz- und Lichtsystemen. Einsatzgebiete sind Büro- und Betriebsgebäude, Gastronomie- und Hotelbetriebe, Produktions- und Veranstaltungshallen als auch private Wohnbereiche. Die Kombination von Licht und Heizung ermöglicht eine gemeinsame Nutzung der Energiequelle ohne aufwändige Installationen von Heiz- und Lichttechnik. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Größenvarianten mit Wattleistungen von ca. 400 bis 2.000 Watt. Das Einsparungspotential liegt bei ca. 50% im Gegensatz zu wasserbetriebenen Heizsystemen.

Fazit: „2in1 – Light & Heat“ ist energie- und platzsparend, umweltschonend und verbreitet zudem angenehme Wärme durch Infrarotstrahlung in einem hochwertigen Design.

Platz 2:
Einreicher: Gemeinde Stotzing
Projekt: Photovoltaikanlage mit elektrischem Speicher zum Betrieb der Kläranlage

Strom aus der Sonne erzeugen, die gewonnene Energie selbst verbrauchen, Überschüsse speichern und nach Bedarf zeitversetzt verteilen, das ist das Ziel der Gemeinde Stotzing. Denn die große Herausforderung im Bereich der erneuerbaren Energie ist die zeitliche und intelligente Verteilung des erzeugten Stroms. Eine solche Anlage befindet sich bei der Kläranlage in Stotzing und ist seit Juli 2014 in Betrieb. Sie liefert grünen Strom an die Motoren der Kläranlage, die 24 Stunden laufen. Die Anlage verfügt über eine Anschlussleistung von 15 kWpeak, ein Speichersystem in der Größe von 15 kWh und kann voraussichtlich ein Drittel des Stromverbrauchs selbst erzeugen. Diese Anlage kann darüber hinaus auch als Vorbild für die Bürger dienen. Mit einem Bürgerbeteiligungsmodell konnten sich diese sogar an dem Projekt direkt beteiligen.

Platz 3:
Einreicher: Johann Weber, Unterschützen
Projekt: Fahrrad mit elektrisch betreibbarem Anhänger „e-Tender“

Der e-Tender ist ein Fahrrad mit elektrisch betriebenen Anhänger. Er bietet eine Möglichkeit, einen Einkauf in einem Supermarkt ganz ohne Auto komfortabel nach Hause zu bringen. An ein normales Fahrrad wird ein neu entwickelter elektrisch betriebener Anhänger gekoppelt, der sogar mit einer Kühlbox ausgestattet ist. Ergebnis: Ein kostengünstiges Fahrzeug, das Transportfahrten über kurze und mittlere Distanzen komfortabel möglich macht. Damit kann auch noch der PKW-Verkehr reduziert und somit der Abgasausstoß minimiert werden.

Die weiteren Projekte:

Einreicher: Ingenieurbüro für Gebäudetechnik und nachhaltige Energiesysteme
Projekt: TGA für das energieoptimierte Autohaus Eisner in Neusiedl am See

Einreicher: Maschinenring Bioenergie Burgenland GmbH
Projekt: Wärme aus regionaler Biomasse

Einreicher: Stadtgemeinde Neusiedl am See
Projekt: Photovoltaik Bürgerbeteiligungsanlage

Einreicher: Stadtgemeinde Oberwart
Projekt: Loadshift Oberwart

Einreicher: Dorfschattl-Schattendorf
Projekt: Mobilitätssicherung im ländlich-dörflichem Raum

Einreicher: Caritas Österreich
Projekt: Verbund Stromhilfefonds der Caritas

Einreicher: Altstoff Recycling Austria AG (ARA) Initiative „Reinwerfen statt Wegwerfen“
Projekt: Anti-Littering Initiative "Reinwerfen statt Wegwerfen"

Einreicher: Österreichisches Institut für Nachhaltige Entwicklung
Projekt: Pilotprojekt gegen Energiearmut

Einreicher: Arbeitsgemeinschaft Weltläden – ARGE zur Förderung der Weltläden
Projekt: Mensch.macht.Handel.fair.

Einreicher: Wirtschaftskammer Österreich  Bundesverband der Rauchfangkehrer
Projekt: Managementsystem der zertifizierten Rauchfangkehrer Österreichs

Einreicher: ÖBB-Personenverkehr AG,
Projekt:ÖBB Senior Mobil

 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube