Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Die Gewinner des Kärnten Energy Globe Award 2015

Stromhilfefonds gewinnt Kärnten Energy Globe Award 2015

LR Holub: Projekt von Verbund und Caritas gegen Energiearmut ist Landessieger 2015 - Preisträger wurden in vier Kategorien ausgezeichnet

Heute, Mittwoch, ging die Verleihung der Kärnten Energy Globe Awards im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung über die Bühne. 24 Kärntner Projekte bewarben sich um die renommierte internationale Umweltauszeichnung, die in den Kategorien Luft, Feuer, Erde, Jugend sowie in einer Gesamtwertung an herausragende, nachhaltige Projekte vergeben wurde.

Aus den Händen von Umwelt- und Energiereferent LR Rolf Holub erhielt der Stromhilfefonds von Verbund und Caritas den diesjährigen Hauptpreis und ist somit Landessieger des Kärntner Energy Globe Awards 2015. Das Projekt konnte sich auch in der Kategorie „Feuer“ durchsetzen. Die Initiative hilft notleidenden Menschen in Österreich aus der Energiearmut. Mittels finanzieller Soforthilfe, einer Energieberatung und durch den Austausch von alten, stromfressenden Haushaltsgeräten konnten bisher mehr als 2.500 Haushalte in Österreich unterstützt werden.

Die durchschnittliche Einsparung eines Haushalts nach einer entsprechenden Energieberatung beträgt rund 300 Euro. Für Energiereferent Holub ein Vorzeigeprojekt: „Die Bekämpfung der Energiearmut ist auch dem Land Kärnten ein wichtiges Anliegen. Ich danke den Initiatoren für ihr wichtiges soziales Engagement“, erklärte Holub und wies in diesem Zusammenhang auch auf den kostenlosen Energie-Check des Landes Kärnten für einkommensschwache Haushalte hin.

Die Kategorie „Erde“ entschied das Projekt „Mensch.macht.Handel.fair“ der österreichischen Weltläden für sich. Die auf drei Jahre ausgelegte Kampagne schafft in der Öffentlichkeit Bewusstsein für faire Handelspraktiken von der Produktion bis hin zum Verkauf. In über 66 Veranstaltungen informierten die Weltläden über fairen Handel und nachhaltige Kaufoptionen für Konsumentinnen und Konsumenten. Das Projekt tritt für Gerechtigkeit im internationalen Handel ein und stellte im Zuge des EU-Wahlkampfes aktiv politische Forderungen für einen fairen Handel.

Die Klimaschutzmaßnahmen der Gemeinde Eisenkappel-Vellach/Zelezna Kapla-Bela überzeugten die Jury in der Kategorie „Luft“. Innerhalb von 23 Jahren gelang es Eisenkappel, den fossilen Energieverbrauch um 54 Prozent zu senken und gleichzeitig die Produktion von erneuerbaren Energien um 53 Prozent zu steigern. Mit einer Reihe an Maßnahmen, vom Bau von Wasserkraftwerken und Photovoltaikanlagen bis hin zu neuen Verkehrskonzepten, E-Carsharing-Modellen und nachhaltigen Sanierungen öffentlicher Gebäude, gilt Eisenkappel heute als weltweit erste Gemeinde, die sich über eine ISO-50001-Zertifizierung freuen darf.

Den Gewinn in der Kategorie „Jugend“ konnten sich in diesem Jahr die Kinder vom Montessori-Kindergarten „Bunte Knöpfe“ in Klagenfurt sichern. In ihrem Projekt „Helfer dringend gesucht“ beschäftigen sich Kinder und Eltern in ihrem Alltagsleben sehr intensiv mit den Themen Energie und Umweltschutz. Ganz nach dem Motto „Was wir kennen, schützen wir“ sind Nachhaltigkeit, Klimaschutz, gesunde Ernährung und umweltfreundliche Mobilität ständige Begleiter der Kinder.

Der Energiereferent dankte den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern am diesjährigen Kärnten Energy Globe Award sehr herzlich für ihr innovatives Engagement und gratulierte allen Gewinnerinnen und Gewinnern. Holub zeigte sich optimistisch, dass der Kärntner Landessieger auch im Bundeswettbewerb des Energy GlobeAwards sehr gute Chancen habe. Der Bundessieger rittert im Rahmen desinternationalen „Energy Globe Award“ unter anderem um ein Preisgeld.

Redaktion: Rauber/Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/Sucher/ Hofmeister

Fotos der Verleihung

Preisträger 2015

Gesamtsieger: Verbund Stromhilfefonds der Caritas

Kategorie Luft:
1. Platz: Klimaschutzmaßnahmen der Marktgemeinde Eisenkappel-Vellach
2. Platz: Die echte Null-Emission – DB Schenker
3. Platz: Vertrauen Sie Elektroantrieben, Sie werden erstaunt sein

Kategorie Feuer:
1. Platz: Verbund Stromhilfefonds der Caritas
2. Platz: PV-Kraftwerk auf den Dächern des Klinikums Klagenfurt
3. Platz: RTC-Reinigungstechnik

Kategorie Erde:
1. Platz: Mensch.macht.Handel.fair
2. Platz: Sanierung Kindergarten Velden
3. Platz: E-Tankstellen-Finder

Kategorie Jugend:
1. Platz: Helfer dringend gesucht
2. Platz: Shared Space – Italienerstraße Villach
3. Platz: Malwettbewerb
4. Platz: Kinderwerkstatt – RE USE

Weitere Fotos der Verleihung:
http://www.ktn.gv.at

 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube