Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Sieger in der Kategorie Feuer

ASMAG Werk II - Drastische Betriebskostensenkung durch Umbau Heizsystem auf KIGO Niedertemperatur Deckenstrahlplatte zum Heizen/Kühlen in Büro und Werkhalle, mit Wohlfühleffekt. Systemeinbindung Solarthermie.

Einreicher: ASMAG GmbH

Ein älteres Gebäude wurde unter ökologischen Gesichtspunkten von der Asmag GmbH saniert. Die Heizung mit Öl wurde auf eine Wärmepumpe umgestellt und eine Solarfassade heizt zusätzlich. Statt Heizlüftern werden außerdem Niedertemperatur-Deckenstrahlplatten eingesetzt. Dadurch können 42.000 Euro und 159 Tonnen CO2 jährlich eingespart werden.

Foto in „Druckqualität zum Download“



Nominierte in der Kategorie Feuer

Sonnenkraftwerke für Gunskirchen

Einreicher: Umweltcenter der Raiffeisenbank Gunskichen eGen

Das 2012 gegründete Umweltcenter der Raiffeisenbank Gunskirchen ist in seiner Form in Österreich einzigartig, da es ausschließlich in Projekte investiert, die dem Erhalt der Umwelt und dem Klimaschutz dienen. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen des ökologischen Bauens, des ökologischen Sanierens, der Solarnutzung sowie Wind- und Wasserkraft.

Foto in „Druckqualität zum Download“

2 Wärmepumpen beheizen mittels Eislaufplatz-Abwärme neues Schulzentrum und das Sportzentrum in Schwanenstadt

Einreicher: Sport- und Freizeitanlagen GmbH

Die Sport- und Freizeitanlagen GmbH in Schwanenstadt errichtete eine äußerst effiziente und ökologisch beachtenswerte Heizzentrale zur Versorgung der Freizeitanlage und der NMS und Landesmusikschule. Die zwei Wärmepumpen, die die Abwärme vom Eislaufplatz nutzen, sparen jährlich fast 700.000 kWh und 116 Tonnen CO2 ein.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Solare Heutrocknung

Einreicher: CONA Entwicklungs- und Handelsges.m.b.H. – CONA SOLAR AUSTRIA

Mit seinem neuen solaren Heutrocknungskomplettsystem hat CONA ein Produkt entwickelt, das in Sachen Nachhaltigkeit, Ökologie und Energieersparnis ein neues Zeitalter der energiesparenden Trocknungstechnik einläutet. Ein bisher in der Landwirtschaft sehr energieintensiver Bereich kann nun zur massiven Reduktion des Stromverbrauchs um bis zu 85% beitragen.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Kompaktes Biomasse-KWK für Hackgut

Einreicher: Hargassner GesmbH

Holzgas-KWK-Anlagen bieten eine Technologie für die Wärme- und Stromerzeugung, die auch in kleinen Leistungsbereichen bei Biomasse-Nahwärmeanlagen mit hohen elektrischen Wirkungsgraden betrieben werden kann. Ein Kleinkraftwerk, das dezentral Wärme und Strom produziert, ist die ideale Lösung für alternative Stromversorgung.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Photovoltaik als Dachdeckung

Einreicher: ENdorado GmbH

Photovoltaikmodule effizient als Dachhautersatz einzusetzen wurde von ENdorado GmbH erfolgreich in einem Referenzprojekt umgesetzt und bildet nun die Basis für ein Geschäftsmodell. Dadurch werden wertvolle Ressourcen eingespart, gleichzeitig wird Strom umweltbewusst produziert und CO2 aus fossilen Brennstoffen minimiert.

Foto in „Druckqualität zum Download“

RIKATRONIC4

Einreicher: RIKA Innovative Ofentechnik GmbH

Eine neue Technologie für Scheitholz-Kaminöfen wurde entwickelt, die durch eine mikroprozessorgesteuerte Verbrennungsluftregelung einerseits die Effizienz deutlich erhöht und andererseits die Emissionen auf ein Minimum senkt und dem Endverbraucher ein höchstes Maß an Benutzerfreundlichkeit bietet.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Heizgemeinschaft Ranna GesbR

Einreicher: Tauschek Sanitär Heizung GmbH

Vier benachbarte Peuerbacher Familien hatten gleichzeitig Bedarf an einer neuen Heizung. Sie schlossen sich zu einer Heizgemeinschaft zusammen und bauten ein zentrales Heizhaus. Von dort aus werden alle vier Einfamilienhäuser anstelle von Öl mit Wärme aus dem Hackgutkessel "Powerchip" versorgt. Der Brennstoff stammt aus einem Wald in der Nähe.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Sonnenarena Union Humer Ansfelden

Einreicher: Gerhard Petermandl

Durch die hochwertige Hüllenqualität des Neubaus und die Nutzung von internen und solaren Gewinnen kann der Energiebedarf der Sonnenarena Union Humer Ansfelden sehr gering gehalten werden. Die Haustechnikanlage hat außer den Umwälzpumpen und elektrischen Stellventilen keine Verschleißteile und ist extrem wartungsarm konzipiert.

Foto in „Druckqualität zum Download“



weitere Kategorien:

























 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube