Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Jugend

Einreicher: Stefan Gruber

Titel: SHOWER Monitoring

 

Viele Menschen trällern beim Duschen gerne ein Liedchen und vergessen dabei völlig, dass hier natürlich auch Energie verbraucht und bestes Trinkwasser „den Bach hinunter geht“. Doch auch beim Duschen kann man sinnvoll sparen – nur: wie weiß man, wann das Limit erreicht ist?

Stefan Gruber aus Vöcklamarkt hat darüber nachgedacht und auch gleich eine passende Lösung gefunden: einen Duschkopf, der in jeder handelsüblichen Dusche eingebaut werden kann und den Wasser- und die Energieverbrauch beim Duschen mit protokolliert. Bei Überschreiten der eingestellten Werte wird einerseits optisch mittels drei LEDs grün, gelb, rot und akustisch mittels Piepton der aktuelle Verbrauch signalisiert.

Zusätzlich gibt es eine Digitalanzeige, wo die genauen Werte abzulesen sind. Batterien werden keine benötigt, die elektrische Energie kommt von einem kleinen Generator, der vom durchströmenden Wasser angetrieben wird. Duschfreudige können also in Zukunft unbekümmert ein Liedchen singen – mit der Gruberschen Erfindung wissen sie, wann es vernünftig ist, aufzuhören.

 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube