Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Wasser

Einreicher: WDL-WasserdienstleistungsGmbH

Titel: Rohrinspektor

 

Undichte Wasserrohre können teuer werden: ein Leck mit einem Durchmesser von einem Zentimeter verursacht Betriebskosten von bis zu € 25.000,00 pro Jahr! Vor allem für Gemeinden kann das teuer werden, hier liegen die typischen Verluste bei zwischen 10 und 25%, manchmal auch darüber.

Seit einer neuen Erfindung der Linzer WDL-WasserdienstleistungsGmbH ist damit Schluss. Die clevere Lösung heißt: Rohrinspektor. Um Wasserverluste, die aufgrund von Rohrbrüchen, undichten Rohrverbindungen und Armaturen auftreten, werden über spezielle Messungen aufgespürt. Üblicherweise finden diese in der Nacht statt, um die Wasserversorgung nicht über Gebühr zu unterbrechen. Das ist aufwendig und teuer.

Mit dem ROHRINSPEKTOR ist das ein Kinderspiel: damit können diese Arbeiten auch bei Tag und bei Aufrechterhaltung der vollen Versorgung schnell und genau erfolgen. Denn der ROHRINSPEKTOR-Zwischenspeicher versorgt den Nutzer während der Untersuchung weiter, auf provisorische Umgehungsleitungen kann verzichtet werden. Die Reparatur des aufgefundenen Lecks kann unmittelbar danach erfolgen. Kostenreduktion gegenüber herkömmlichen „Aufspürmethoden“: 25 Prozent. Und auch die Umwelt sagt danke!

 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube