Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Preisträger - Kategorie Jugend

1. Platz

Projekt: uCount – Selfmade Workshops für Gesundheit und Umwelt
Einreicher: HLW für Kommunikations- und Mediendesign der Kreuzschwestern Linz

Auch Du zählst: Öko-Schulprojekt soll wachrütteln

Als Ökolog-Schule und „Gesunde Schule“ setzt die HLW für Kommunikations- und Mediendesign der Kreuzschwestern Linz jedes Jahr Aktivitäten für die Umwelt und Gesundheit. So entstand das Gesundheits- und Umweltprojekt uCount. Die 4aHLW und 4bHLW entwarfen ein Konzept zu 5 Themenbereichen - Gesundheit und Umwelt und hielten dazu insgesamt 145 Workshops für die gesamte Oberstufe der AHS/HLW/BAKIP mit 29 Klassen und 700 SchülerInnen ab. Die Workshops sollten zum Thema sensibilisieren, einen Beitrag zur Reduktion der Energiekosten und CO2 Ausstoß der Schule leisten, das Mobilitätsverhaltens an der Schule im Hinblick auf Feinstaubentwicklung in Linz analysieren, und den Zusammenhang zwischen gesunder Ernährung und besserer Schulleistung deutlich machen. Die Themenfelder waren: Strom und Licht: Messungen des Stromverbrauchs der (Notebook-)Klassen, Erstellung eines Einsparungsplanes. Mobilität: Online-Erhebung aller Fahrten (Schule+Privat) der Schüler und ihrer Eltern. Aussagen zum CO2- und Feinstaubausstoß, Einsparpotentiale. Luftgüte: CO2-Messungen in allen Klassen, Erstellung eines individuellen Lüftungsplans. Feinstaub: was ist das / was können wir tun? Gesunde Ernährung: Zuckergehalt von Getränken, Änderungen am Schulbuffet, konzentrationsförderndes Essen.

2. Platz

Projekt: Die umWELTdenker (Linz)
Einreicher: 
OÖ Pfadfinder und Pfadfinderinnen

Pfadfinder auf Umweltmission

Die umWELTdenker sind eine Umwelt-Initiative der Oberösterreichischen PfadfinderInnen und der AVE. Ziel des Projekts ist die Stärkung des Bewusstseins von Kindern und Jugendlichen der Umwelt gegenüber, indem sie kreative Projektideen zu den jährlich ändernden Themen in ihrer regionalen Umgebung umsetzen. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit anderen (Jugend)organisationen, mit denen die Pfadfindergruppen nachhaltige Konzepte für ihre Lösungen präsentieren sollen. Die umWELTdenker-Kriterien sind Kreativität, Nachhaltigkeit, Kooperation mit Projektpartnern, Wirtschaftlichkeit und Breitenwirkung der Aktion. Durchschnittlich werden pro Jahr Projekte von ca. 15 Pfadfindergruppen durchgeführt. Folgende Themen standen seit 2006 am Programm:  Müllsammlung, sauberes Wasser, Ressourcenschonung, Aktion gegen Lebensmittelverschwendung, Gartenvielfalt, Mist - eine zweite Chance und saubere Mobilität. Projektthema 2013/2014 ist „Stoffwechsel – Alter Fetzen, neuer Nutzen“. Dazu reichen Pfadfindergruppen Ideen ein, mit deren Hilfe sie ausgedienten Textilien zu einem nachhaltigen, neuen Nutzen verhelfen.

3. Platz (ex aequo)

Projekt: RC-Solarcar-Challenge (Wels)
Einreicher: FH-Oberösterreich – Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften

RC-Solarcar-Challenge

Die RC-Solarcar-Challenge ist ein jährlich stattfindender Wettbewerb, mit selbst entwickelten, solar betriebenen und ferngesteuerten Modellautos, initiiert vom Studiengang Öko-Energietechnik der FH-Oberösterreich (Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften in Wels). Ziel ist es, den Forscher- und Entwicklergeist für nachhaltige Mobilität anzuregen und für die Themen Umwelt- und Klimaschutz zu motivieren. Bei der Entwicklung dieser solaren Modellautos eignen sich die Teilnehmer jede Menge Know How an. Denn hier fließen sehr viele Fachgebiete ein: Physik, Elektrotechnik, Antriebstechnik, Maschinenbau, Materialtechnik, Simulationstechnik, Design, usw. Diese Theorie kann unmittelbar in die Praxis umgesetzt und im Rennen erprobt werden. Der Bau der Fahrzeuge war nur wenig reglementiert: die maximalen Fahrzeugaußenmaße durften 750 mm x 450 mm nicht überschreiten. Die Gesamtenergieversorgung durfte ausschließlich durch das vom Veranstalter zur Verfügung gestellte Photovoltaik Modul erfolgen. Kernpunkte waren auch Leichtbauweise, Einsatz ökologischer Materialien und optimale Energieausnutzung.  Daraus ergaben sich viele verschiedene Konzepte, wobei jedes seinen eigenen Vorteil hatte. Für 2014 wird ein zusätzlicher „Freestyle-Bewerb“ eingeführt. In dieser Klasse wird nichts reglementiert. Die Autos sollen immer grösser gebaut werden, und möglicherweise ist in einigen Jahren bereits ein erstes bemanntes Solarcar im Freestyle-Bewerb dabei.

3. Platz (ex aequo)

Projekt: Technik von unten
Einreicher: Neue Mittelschule Eberstalzell

Sonnentechnologie: Schüler auf den Spuren von Leonardo da Vinci

Seit 5 Jahren werden an der Hauptschule (jetzt neue Mittelschule) Eberstalzell Solaröfen gebaut und ständig weiterentwickelt. Begonnen hat alles mit einem Bausatz des sk14 der EG-Solar in Altötting. In der Folge entwickelte das Schülerteam die "Wintersonne" und die "Kraftrinne". Der Solarkocher wurde schließlich zu einem fixen Bestandteil der Schulkultur. Von da an stieg das Interesse und die SchülerInnen entwickelten die leicht nachführbare "Sunnschissl" mit Hybridfunktion – ein Solarbackofen für das Kleingewerbe. Ebenso den Lichtsterilisator "Sternliacht", eine Art UV Entkeimungsanlage. Jetzt wird eine rein mechanische 10-Stunden-Nachführung - angelehnt an Ideen von Leonardo da Vinci – entwickelt. Die einzelnen Komponenten funktionieren und das zugehörige Video wird man auf YouTube sehen können. Das Projekt führte auch zu globalen Aspekten und Fragestellungen und die Schule ist gerade auf dem Weg zu einer "Klimabündnisschule". Motto der engagierten Schülergruppe: Wir wollen nicht zeigen wie es geht, sondern dass es geht. Viele Firmen, das Schulwartungspersonal, Lehrerkollegen sowie Eltern von Schülern haben periodisch teilgenommen oder die SchülerInnen auf vielfältige Weise unterstützt. Das Projekt wurde im ORF und von der Edugroup vorgestellt.

Einreicher


Projekt: 
Planet 13 (Berg/Attergau)
Einreicher: PfadfinderInnen Oberösterreich
4.000 junge Menschen aus 17 Ländern verbringen 10 Tage mit vielen ökologischen Aspekten am 13. Internationalen PfadfinderInnen-Lager.

Projekt: Ein Umwelt-Bildungsprojekt: Die Natur spricht – Ein Müllprojekt für Kinder (Neuhofen/Krems)
Einreicher: pukonoke
Umwelt-Bildungsprojekt, bei welchem Kinder müllbeladene Plätze in der Natur im Auge behalten.

 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube