Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Feuer

Kategoriensieger Feuer

Einreicher: Albert Koppenberger/Aschauer & Koppenberger Energie-Elektro-Heizungstechnik OG, Reichraming
Projekt: 1x Zahlen, 2x Nutzen, Wärmerückgewinnung im Sparmarkt Landerl in Reichraming

Sparmarkt Landerl in Reichraming: ein echtes Energiewunder

Wer kennt sie nicht, die überhitzten Maschinenräume von Kälteanlagen. Wo Leitungen eigentlich kalt sein sollten, verbrennt man sich die Finger. Ungewöhnlich aber dennoch Fakt der Technik. Als der Spar-Markt Landerl im Jahr 2005 von 215m² auf 416m² erweitert wurde, tauschte man den alten Ölkessel gegen einen Pelletkessel 55kW – und das war es auch schon. Da müsste doch mehr zu holen sein, dachte sich der Eigentümer des Sparmarktes und beauftragte die Firma Aschauer & Koppenberger mit einem Gutachten. Fazit: hier lagen noch erhebliche Energiemengen brach. Ziel war, die Heizkosten, den jährlichen Pelletsverbrauch, von ca. 24t/Jahr um 50 % zu senken und die Abwärme des Kühlaggregates zu nutzen. Durch die ausgeklügelte Technik von Firma Aschauer & Koppenberger wurde der Pellets Verbrauch von 24 Tonnen pro Jahr auf 13 Tonnen gesenkt. Das sind 46% Energieeinsparung!! So werden rund 2.600 € an Heizkosten pro Jahr eingespart.

Die Herausforderung bestand darin den Bestand - drei baulich getrennte Heizzentralen - für die Nutzung von Abwärme aufzubereiten. Unterschiedliche Wärmeabgabesysteme mit unterschiedlichen Systemen (Deckenstrahler, Heizkörper, Fußbodenheizung sowie die Warmwasserbereitung) zu vereinen war eine besondere Anforderung. Wärme aus Kälteanlagen ist in seinen Eigenschaften begrenzt. So können nicht mehr als 45°C Vorlauftemperatur erzeugt werden. So galt es also Vorlauftemperaturen der Systeme und Rücklauftemperaturen unter die Liefertemperatur der Wärmerückgewinnung zu senken. Mit Hausverstand und effizienter Technik schaffte man ein einfaches, kostengünstiges, wartungsfreies System.

Die Umsetzung im Detail: die Kältemaschinen wurden mit einem Wärmetauscher ausgestattet. Die Wärme, die bisher über das Dach entwich, wird jetzt in den Wärmehaushalt des Gebäudes integriert. Denn Energie wird immer gebraucht - ob im Sommer das Warmwasser oder im Winter die Heizung. Ganz clever war auch die Idee, den Rücklauf aus den Heizkörpern als Vorlauf für die Fußbodenheizung zu nutzen. Unterstützt wird das System von einem Doppelschichtpufferspeicher mit 2.200 Litern, der Energie zwischenspeichert, wenn einmal nicht so viel verbraucht wird. Bei Landerl werden auch laufend die Gewinnungs-und Verbrauchsdaten erhoben. Energieformen wie Pellets oder Strom werden auf die Einheit "kWh" zusammen geführt. So werden Mengen vergleichbarer und Unregelmäßigkeiten früher erkannt. Kosten der Anlage:  17.000,-- Euro. Amortisation 6,4 Jahre. Erwartete Einsparung 11t Pellets /Jahr. Derzeit gemessene Einsparung pro Tag 190kWh – das Ziel wurde erreicht.

  • Umfassendes Energiekonzept für Sparmarkt
  • Wärmerückgewinnung aus Kälte, großer Pufferspeicher
  • 50% weniger Pelletsverbrauch
  • Jährlich 2.600 Euro weniger Energiekosten

Foto download (JPG, 207 kB)

Foto1 download (JPG, 1479 kB)

Einreicher Kategorie Feuer

Einreicher: OÖ. Ferngas Netz GmbH
Projekt: Wasserstoff aus Sonnenstrom im Erdgas-Netz

Einreicher: LineMetrics GmbH
Projekt: LineMetrics: Simplicity bei der Energiedatenerfassung als Erfolgsfaktor für KMU

Einreicher: Sunlumo Technology GmbH
Projekt: Eine-Welt-Solar-Kollektor

Einreicher: Solarfocus GmbH
Projekt: Pelletskessel octoplus

Einreicher: LINK3 GmbH Energiesysteme
Projekt: Schichtspeicher durch Thermodynamik

Einreicher: Elektrizitätswerke Wels AG
Projekt: Photovoltaik für Jedermann und -frau

Einreicher: Aschauer & Koppenberger Energie-Elektro-Heizungstechnik OG
Projekt: 1xZahlen, 2x Nutzen, Wärmerückgewinnung im Sparmarkt Landerl in Reichraming

Einreicher: Autark-Energie GmbH
Projekt: Heatbox

Einreicher: HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H.
Projekt: Klimaschutzprojekt der Betonindustrie

Einreicher: Hargassner GesmbH Hackgut-Pellets-Stückholzheizungen
Projekt: Neue Hackgut-Heizung ECO-HK  + ECO-PK 70-120kW

Einreicher: Energieautarke Region Pyhrn-Priel
Projekt: E-Tankstellennetz Pyhrn-Priel

Einreicher: ACH-Solution GmbH
Projekt: Nachhaltige-Innovative Betriebsanlagenerweiterung

Einreicher: Sonnenwiese GmbH
Projekt: Sonnenwiese

Einreicher: Dr. Steinmair & Partner Beratende Ingenieure GmbH
Projekt: Energie in den Alpen - effizient und latent

Einreicher: Institut für Umweltrecht (IUR) der JKU LinzFerdinand Kerschner
Projekt: Rechtsrahmen für eine Energiewende Österreichs (Rechtswissenschaftlicher Teil)

Einreicher: Österreichisches Institut für Nachhaltige Entwicklung
Projekt: Pilotprojekt gegen Energiearmut – Durchführung, Evaluation und Programm gegen Energiearmut

Einreicher: Biokompakt Heiztechnik GmbH
Projekt: Virginiamalve bringt bis zu 80 Prozent Heizkosteneinsparung

Einreicher: ÖkoFEN Forschungs- und EntwicklungsgesmbH
Projekt: ÖkoFEN_e - Strom und Wärme aus Pellets

 

 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube