Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Kategorie Luft

Sieger

Einreicher: Gemeinde Köstendorf

Projekt: Smart Grids "Waschen bei Sonnenschein"

Im Rahmen des Projekts sollen Smart Grids die Verbreitung von Photovoltaikanlagen und Elektroautos im Gemeindegebiet fördern. Ziel des Projekts ist die Installation von Photovoltaikanlagen auf jedem zweiten Dach und die Verbreitung von Elektroautos in jede zweite Garage. Das Zusammenwirken von Smart-Grid-Komponenten (Informations- und Kommunikationstechnologie, regelbare Ladestationen, Wechselrichter, regelbarer Ortsnetztrafo, Smart Meter) soll Angebot und Nachfrage so ausbalancieren, dass ein reibungsloser Betrieb ohne Beeinträchtigung der Versorgungsqualität sichergestellt ist. Das Vorhaben kann somit als Modell für eine gelebte Energiewende gesehen werden und spart jährlich 160 t CO2 ein.

Weitere Nominierte

Einreicher: Energietechnik Winkler GmbH

Projekttitel: Energieeffizienz auf 3100 m

Im Rahmen des Projekts wurde die Haustechnikanlage des Sonnblickobservatoriums generalsaniert. Unter anderem wurde eine Hochtemperatur-Kältemaschine eingesetzt, die Abwärme des Geräteparks zur Beheizung des Gesamtgebäudes genutzt und die bestehende solarthermische Anlage erneuert. Die Maßnahmen führten dazu, dass der gesamte Gebäudekomplex bei Sonnentagen energieautark ist.

Einreicher: Regionalverband Salzburger Seenland, LRA Traunstein, LRA Berchtesgadener Land, EuRegio Salzburg-BGL

Projekt: Klimaladen - Was hat mein Konsum mit dem Klima zu tun?

Das Projekt zielt mittels einer Wanderausstellung darauf ab, Menschen die Auswirkungen des täglichen Konsums näherzubringen. Die Ausstellung gibt Informationen über Umweltauswirkungen von Produkten und liefert unter anderem Fakten zum Fleischkonsum, Information zu Klima, Müll und Verpackung sowie „Wie weit reist mein Frühstück“. Bis Juni 2013 zählte die Ausstellung mehr als 4000 Besucher.

Einreicher: Verein der Freunde des Nationalparks Hohe Tauern

Projekt: VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern

Die „VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern“ ist ein mobiles
Bildungsprogramm, das allen Schülerinnen und Schülern der vierten bis zehnten Schulstufe in den
Nationalpark-Bundesländern Kärnten, Salzburg und Tirol kostenlos seit 2010 zugänglich ist. Unter anderem werden die Themen Wetter- und Klimakunde, Treibhauseffekte und Klimawandel, fossile und erneuerbare Energieträger sowie Ökologischer Fußabdruck behandelt. Durch den unmittelbaren Bezug zur Lebenswelt der SchülerInnen lernen diese die Auswirkungen und Folgen ihres Tuns verstehen und entwickeln nachhaltiges Denken. Im Schuljahr 2012/13 wurden mehr als 6.000 SchülerInnen und Schüler sowie 363 LehrerInnen erreicht.

 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube