Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Gesamtsieger

Einreicher: DI Gerald Zotter & GASEVO GmbH
Projekt:
CRYO-P Speichersystem für bedarfsgerechte Einspeisung von volatiler regenerativer Energie

Die vermehrte Integration von Windenergie in das elektrische Versorgungsnetz ist laut Experten unabdingbar, bringt aber anderseits erhebliche Probleme bei der Energiebereitstellung und
-verteilung mit sich.

Das CRYO-P Speichersystem ist ein indirekter kryogener Elektroenergiespeicher, bei dem flüssiger Stickstoff (LN2) als Zwischenspeichermedium dient. Der überschüssige Strom aus Windkraftanlagen wird zu Schwachlastzeiten dazu genutzt, um eine Luftzerlegungsanlage anzutreiben und LN2 zu erzeugen.

Das flüssige Gas wird in atmosphärischen Tanks gelagert. Wird nun Strom benötigt kann der tiefkalte flüssige Stickstoff mittels Zufuhr von „gratis“ Wärme aus der Umgebung in einer Turbine wieder entspannt werden.

Großer Vorteil dieser Technologie: es kommen keine toxischen oder leicht brennbaren Medien zum Einsatz – nur Luft.

Es gibt keine bedenklichen Aspekte, die bei der Errichtung solch einer Anlage zu berücksichtigen wären.

 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube