Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Sieger Kategorie Feuer

Sieger Kategorie Feuer © Florian Wieser WKW

Einreicher: Schenker & Co AG

Projekt: E-LOG-Biofleet

Im weltgrößten Markt für Elektroantriebe, dem Flurförderzeugbereich, ist die Produktivität von rein batterie-elektrischen Fahrzeugen vor allem im Mehrschichtbetrieb ein limitierender Faktor. Ausschlaggebend dafür sind der Aufwand für den Batteriewechsel, die beschränkte Lebensdauer und der relativ hohe Wartungsaufwand der Batterien.

In einer Warehouse Logistikanwendung wird der Batterieantrieb der Flurförderzeuge durch die Fronius Energiezelle ersetzt. Die zur Betankung der Fahrzeuge mit Wasserstoff erforderliche Infrastruktur wird als integrale Systemlösung mitentwickelt. Dabei wird Biomethan zu Wasserstoff reformiert, komprimiert gespeichert und die Fahrzeuge durchHallenbetankung versorgt.

Das Gesamtsystem aus Fahrzeug und Infrastruktur wird im Flottenversuch bei DB Schenker getestet und nach technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten untersucht.

DB Schenker übernimmt durch die erstmals bei einem Logistikdienstleister realisierte Hallenbetankungsanlage der Fahrzeuge die Pionierrolle in Europa.

Mit dem Gesamtkonzept des E-LOG-Biofleet Projekts können Kundennutzen, Produktivität, Wirtschaftlichkeit, Umweltverträglichkeit und Energieeffizienz von Logistiksystemen entscheidend verbessert werden. Gegenüber Flurförderzeugen mit Verbrennungsmotor oder Blei-Säure-Akkumulatoren liegt das CO2 Einsparungspotential zwischen 40 und 100%.

 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube