Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

1. Platz

Einreicher: JUFA Gästehäuser
Projekt: JUFA Campus Futura

Der Campus Futura ist das europaweit erste JUFA Gästehaus, das vollständig als Passivhaus errichtet wurde und ganz im Zeichen des Themas „zukunftsorientiertes Bauen und Leben“ steht. Die einzigartige Kombination aus JUFA Gästehaus und Edutainment‐Energy‐Park samt Schulungszentrum für erneuerbare Energien macht den Campus Futura zu einem touristischen Zukunftsprojekt.
Mit seinem innovativen Erlebniskonzept – dem Edutainment‐Energy‐Park Indoor & Outdoor mit über 30 Erlebnisstationen – macht der Campus Futura verschiedenste Formen von Energie sowohl für Laien als auch für Fachleute in allen Formen erleb‐ und begreifbar. Wer möchte, kann im Campus Futura auf spielerische Weise die verschiedenen Wirkungen von Energie entdecken. Durch seine innovative Bauweise spart der Campus Futura gegenüber
herkömmlichen Projekten dieser Größe insgesamt etwa 80% an Energie ein.

2. Platz

Einreicher: Hauptschule Greifenburg
Projekt: Unsere Erde: Wunderbarer Planet - Gefährdeter Planet

Dieses Schulprojekt soll den Schülern, aber auch deren Eltern und anderen Erwachsenen zeigen, welche Arten und Anwendungen der Energieversorgung es gibt. Weiters sollte es ihnen die Notwendigkeit des Energie‐ und Wassersparens näher bringen und sie aber auch über die negativen Veränderungen in unserer Umwelt informieren. Bei Elternabenden und anderen Veranstaltungen wollen wir Erwachsene mit diesen Problemen konfrontieren.
Zusätzlich werden mit Hilfe von selbst entworfenen Spielen zum Thema Wasser (wie z.B. Wassermemory) Informationen über das „Lebensmittel“ Wasser gemeinsam erarbeitet und auf spielerische Weise erlernt. Im Zuge dieses Projektes soll auch auf alternative Energien eingegangen werden.

3. Platz

Einreicher: Kraus Energie Konzept
Projekt: Passivhaussanierung VS Sörg

Kärnten ist durch ein dezentrales Schulsystem im ländlichen Raum geprägt. Diese Schulen datieren hauptsächlich zwischen 1950 und 1980. Exemplarisch für die ca. 150 Volksschulen im ländlichen Bereich wurde die Volksschule Sörg in der Gemeinde Liebenfels im Passivhausstandard nachhaltig und Ressourcen schonend modernisiert und so ein Vorbild für die Region mit Multiplikatoreffekt geschaffen.
Der Vorbildcharakter von Schulbauten wird so einerseits dazu genutzt, auch im ländlichen Raum Vertrauen in den Passivhausstandard aufzubauen und andererseits lokale Firmen mit zusätzlichem Know‐how auszustatten. Im Ergebnis wurde eine Reduzierung des Heizwärmebedarfs um FAKTOR 20 von ca. 200 kWh/m²a auf 10 kWh/m²a erreicht. Folgeprojekte werden bereits realisiert.

 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube