Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Erde

Einreicher: Alchemia-Nova Institut für
                   innovative Pflanzenforschung
Projekt: Fruit Stones International -
               First Fruit Oil Factory of Tomorrow

Fruchtkerne treten in Österreich und den benachbarten Ländern in großen Mengen nur als Abfall in Erscheinung. Obwohl bei der Produktion von Marmeladen, Likören oder Säften jährlich über 550.000 Tonnen anfallen, wird dieser Rohstoff kaum genutzt. Das Projekt „First Fruit Oil Factory of Tomorrow“ versucht diesen wertvollen Rohstoff zu nutzen. Konkret eignen sich frischgepresste Öle aus Steinobstkernen hervorragend für die Küche und Gastronomie. Diese Öle wie auch der Presskuchen enthalten ebenso wertvolle Bestandteile, die im Naturkosmetiksektor benötigt werden. Grobkörnig gemahlene Obstkerne eignen sich hervorragend zur Reinigung heikler Oberflächen ohne diese zu zerkratzen - im Gegenteil: verrusste und verkrustete Aluminiumteile werden damit sogar auf Hochglanz poliert. In Summe gibt es eine Vielzahl von Anwendungen, die nur darauf warten genutzt zu werden.

 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube