Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Sieger in der Kategorie Jugend

Sommercamp „Feuer und Flamme“ – Heizen und Wärme - von den alten Römern bis in die Gegenwart

Einreicher: Energiepark Bruck/Leitha

Der Energiepark Bruck an der Leitha entwickelte ein Sommercamp zum Thema „Heizen und Wärme“ für Kinder und Jugendliche. Dabei wurde dieses Thema spielerisch an Hand der authentischen und funktionstüchtigen Thermenanlage in der Römerstadt Carnuntum mit der Gegenwart verbunden. Ein kurzer Grundlagenworkshop, Experimente, Lehrfilme und interaktive Spiele zum Thema Wärme und Klimaschutz sowie eine Exkursion in die Petroneller Au sorgten für Abwechslung und kindgerechte Aufbereitung.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Ehrenpreis in der Kategorie Jugend

"NaturNutzen"

Einreicher: NMS Traismauer

Im bis zu 4 Jahre andauernden Schulprojekt „NaturNutzen“ werden Schüler umfassend an Energie- und Ressourceneffizienz herangeführt. Dabei gibt es Schwerpunkte zu altbewährten Hausmitteln aus der Volksheilkunde, gesunder Ernährung, Vermehrungsmethoden im Pflanzenbau und zum Kennenlernen von Mischkulturen im Schulgarten. Die Kinder lernen dadurch schon früh, Verantwortung für ihre Umgebung zu übernehmen und den Erhalt der Natur zu schätzen.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Smart-Recycler

Einreicher: HTL St.Pölten

Der Smart-Recycler ist eine Diplomarbeit von vier Schülern der HTL St. Pölten. Mit der Maschine werden diverse thermoplastische Kunststoffe zu neuen Endprodukten verarbeitet. So können PET-Flaschen und fehlerhafte 3D-Druck-Teile vor Ort wiederverwertet werden und somit lange Transportwege vermieden werden. Neben der Kostenersparnis für die Entsorgung können auch Produkte selbst hergestellt werden, die sonst zugekauft werden müssen.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Nominierte in der Kategorie Jugend

Heidegarten der VS Hausmening

Einreicher: VS Amstetten, Hausmening

Die VS Amstetten, Hausmening, plante gemeinsam mit dem Büro "ambient consult" die Gestaltung eines noch brach liegenden Wiesenstückes in der Größe von 400 m2. Der Wunsch der Kinder und Lehrerinnen war die Errichtung einer Freiluftklasse mit Bepflanzung. Die Kinder und deren Eltern werden bei der Schaffung dieses naturnah gestalteten Gartens für Unterrichts- und Freizeitzwecke so viel wie möglich eingebunden. Auch die umliegende Heidevegetation wird einbezogen.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Erhalt und Vermehrung der regionalen Gehölzbiodiversität im Naturpark Sparbach

Einreicher: Naturpark Sparbach

Im Naturpark Sparbach finden sich zahlreiche, seltene Wildgehölzarten und besondere Wuchsformen, die gemeinsam mit dem Verein Regionale Gehölzvermehrung verortet, gesammelt und vermehrt werden. Im Herbst 2017 wurde gemeinsam mit den Kindern der Naturparkschule eine erste gemeinsame Sammelaktion durchgeführt. Durch die spielerische Herangehensweise wurde der Wert der heimischen Wildgehölze für die Biodiversität vermittelt.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Kulturgut, Saatgut, Beziehungskultur, Sprechkultur, Glückskultur

Einreicher: NMS Stift Zwettl

Die NMS Stift Zwettl hat im vergangenen Schuljahr mit der Umsetzung bewusster und energiesparender Ernährungsformen begonnen. Es wurden Hochbeete angeschafft, Erdäpfelpyramiden aufgestellt sowie eine Freiluftklasse gebaut. Das Saatgut in Bioqualität wurde angebaut, gepflegt, geerntet und gegessen. Dabei wurden den Schülern die geringen Transportwege, das Einsparen von Verpackungsmaterial sowie das Bewusstsein für gesunde Lebensmittel frei von Spritzmitteln bewusst gemacht.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Schulschwerpunkt EUN

Einreicher: HTL Wiener Neustadt

Der Schulschwerpunkt Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit ist ein abteilungsübergreifender Schwerpunkt an der Höheren Technischen Lehr- und Versuchsanstalt Wiener Neustadt. Dieses Sonderunterrichtsfach vermittelt den Schülern nicht nur theoretisches Wissen, sondern ermöglicht durch das angeschlossene Labor auch einen praktischen Zugang zu erneuerbaren Energietechnologien, der Energie- und Ressourcennutzung bis hin zu Anwendungsmöglichkeiten im eigenen Fachbereich.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Umwelt- und Ressourcenschonung in der Landbewirtschaftung von morgen

Einreicher: HBLFA Francisco Josephinum

178 Versuchsparzellen wurden in dieser Initiative bedarfsorientiert mit Düngemitteln versorgt. Dabei wurden GPS, automatische Lenksysteme sowie Sensortechnik zur Erkennung der Bodenrauigkeit, der vorhandenen Biomasse und des Versorgungsgrades der Pflanzen mit Stickstoff eingesetzt. Dadurch konnten über 4% an Pflanzenschutzmitteln und Handelsdünger ohne Ertragsminderung eingespart werden. Der Auswaschungsgrad der Düngemittel ist geringer, wodurch die Grundwasserbelastung sinkt.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Alle Vöglein sind schon da!

Einreicher: Mostviertler Montessorischule und Kindergruppe

Das Projekt „Alle Vöglein sind schon da“ begleitete die SchülerInnen der Mostviertler Montessori-Schule durch das gesamte Schuljahr 2016/2017. Da die heimische Vogelwelt einen äußerst wichtigen Anhaltspunkt für eine gesunde Natur und intakte Umwelt darstellt, wurde das Thema fächerübergreifend in vielen verschiedenen Aspekten erarbeitet. Außerdem wurden Ausflüge in die nähere Umgebung zum Kennenlernen der verschiedenen Lebensräume von Wasser- und Wildvögeln unternommen und Futterhäuschen sowie Futtermittel selbst hergestellt.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Wir schaffen Biodiversität

Einreicher: Verein Naturpark Purkersdorf-Sandsteinwienerwald

Motiviert durch den Aufruf zur Teilnahme am österreichweiten Tag der Artenvielfalt 2017 initiierte der Naturpark Purkersdorf gemeinsam mit der Naturpark-Schule Purkersdorf das Projekt „Wir schaffen Biodiversität“. Die Schüler sollten im Jahresverlauf für das Thema der biologischen Vielfalt begeistert und ihre Eigenmotivation zu nachhaltigem Umweltschutz gestärkt werden. Mit dem Naturpark-Imker wurde speziell zum Thema der Biene ein Wettbewerb gestartet, um zur Steigerung der Bewusstseinsbildung auch die lokale Bevölkerung aktiver in das Projekt und das Thema Biodiversität miteinzubeziehen.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Wissensdurst-Team

Einreicher: Jugendhaus Schacherhof

Das Wissensdurst-Team besteht aus 6 ehrenamtlichen jungen Erwachsenen sowie einer hauptamtlichen Mitarbeiterin des diözesanen Jugendhauses Schacherhof. Gemeinsam bieten sie informative, bewusstseinsbildende und nachhaltige Veranstaltungen zu den Themenschwerpunkten "Umweltschutz und Nachhaltigkeit" und "Soziales" für Jugendliche und junge Erwachsene an. Jährlich werden 4 bis 5 Veranstaltungen geplant, organisiert und veranstaltet. Aktuelle Themen werden aufgegriffen und so unterhaltsam aufbereitet, dass der Andrang zu der Veranstaltungsreihe sehr groß ist.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Green City - Kremser Schulen machen nicht blau sondern grün!

Einreicher: Klima- und Energiemodellregion Krems (Stadt Krems)

Im Projekt „Green City“ ging es um die Sensibilisierung von Kremser Schülern und Bürgern für das Thema Klimawandelanpassung im urbanen Raum. 250 Schüler und Schülerinnen von 5 Kremser Schulen setzten eine Vielzahl an Maßnahmen im Bereich Gebäudebegrünung und Urban Farming an allen beteiligten Standorten um. Die verschiedenen Projekte beinhalten unter anderem Fassadenbegrünung, begrünte Möbel aus alten Paletten oder die Anlage eines Öko-Schulgartens und eines vertikalen Gartens zur Innenraumbegrünung.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Unser Stromüberschuss-Pilz „Nutzung von kalten Glashäusern über die Wintermonate mit PV und Infrarotstrahlung“

Einreicher: Landwirtschaftliche Fachschule Tulln

Um die Schulglashäuser nicht den ganzen Winter über ungenutzt leerstehen zu lassen, kam von den Schülern die Idee, dort Pilze zu züchten. Pilze haben niedrige Temperaturansprüche von 5 bis 8°C, wodurch auch die Energiekosten niedrig gehalten werden können. Die Infrarotpaneele im Boden werden mit überschüssigem selbst erzeugtem Strom aus Photovoltaik und Pflanzenöl-BHKWs geheizt. Die Produktion ist somit umweltfreundlich und CO2-neutral.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Energieautarke Rikscha – Schone deine Muskelkraft und lass die Sonne arbeiten

Einreicher: Landwirtschaftliche Fachschule Tulln

Die Schüler der Landwirtschaftlichen Fachschule Tulln haben eine Fahrradrikscha auf Elektroantrieb umgerüstet. Die Rikscha, die als Taxi dient, wurde in diesem Projekt mit einem Photovoltaik-Dach ausgestattet. Die 300 Arbeitsstunden haben sich nicht nur im Hinblick auf praktisch erworbenes Wissen um Photovoltaik gelohnt: Die Elektro-Rikscha fand weltweit Beachtung und das Team wurde sogar zur Weltausstellung in Kasachstan eingeladen.

Foto in „Druckqualität zum Download“

Selbst gemacht schmeckt mir besser „ Vom Acker aufs Teller“

Einreicher: Landwirtschaftliche Fachschule Tulln

Im Rahmen des Schülerprojekts „Vom Acker aufs Teller“ stellen die Schüler unter Mitwirkung von fachkundigen Personen selbständig Milchprodukte, Vollkornmehle und Backmischungen, Pflanzenöle sowie verschiedene Fleisch- und Wurstsorten her. Die hergestellten Produkte werden laufend in der Schulküche und beim Schulheurigen angeboten. So lernen die Schüler, wie einfach man frische regionale Lebensmittel und somit regionale Kreisläufe herstellen kann. Die selbstgemachten Produkte kommen nicht nur bei den Schülern gut an!

Foto in „Druckqualität zum Download“

 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube