Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Energy Globe Styria Award 2019

Auch heuer wurden wieder ausgezeichnete steirische Leuchtturmprojekte vom Land Steiermark und der Energie Steiermark geehrt.



Gestern Abend (15.4.2019) war es wieder soweit - das Land Steiermark und die Energie Steiermark luden zur gemeinsamen Verleihung des renommierten Landespreises ein. In feierlichem Rahmen in der Aula der Alten Universität Graz wurden die nominierten Projekte in den Rubriken des Energy Globe STYRIA AWARD 2019 vorgestellt. Steiermarkweit nahmen 57 Projekte am Bewerb teil und begeisterten die Fachjury mit der Ideenvielfalt und dem regionalen Know-How. 

„Das Thema Klimaschutz ist mitten in unserer Gesellschaft angekommen. Niemand kann mehr die Augen vor den sichtlichen Auswirkungen verschließen. Der Ausbau von alternativen und erneuerbaren Energieformen und die Steigerung der Energieeffizienz sind dabei oberstes Gebot. In unserer Energiestrategie 2030 haben wir genau festgelegt, wie wir unsere Energieziele in Zukunft erreichen wollen. Besonders im Fokus steht dabei der Innovationswille, denn erst mithilfe von Projekten und  mutigen Initiativen schaffen wir es, auch den nächsten Generationen eine lebenswerte Welt zu übergeben", unterstrich Landesrat Anton Lang, der sich bei allen Gewinnerinnen und Gewinnern für ihr Engagement herzlichst bedankte.

Verliehen wird der Energy Globe STYRIA AWARD in den fünf Rubriken Anwendung, Kampagne, Forschung, Jugend und weltweit. Die Paten der Rubriken, Landesrat Anton Lang und der Leiter der Konzernkommunikation der Energie Steiermark Mag. (FH) Urs Harnik-Lauris gaben die Rubrikgewinner bekannt und gratulierten sowohl den Gewinnern als auch den anderen ausgezeichneten Projekten mit der Übergabe von Urkunden und Statuen. Die Steiermark war auch dieses Jahr mit 57 Einreichungen österreichweit Vorreiter. Der Preis wurde in den Kategorien „Forschung", „Anwendung", „Kampagne", „Jugend" und „weltweit" vergeben. „Der Energy Globe hat in der Steiermark schon große Tradition. Von Anbeginn an sind wir das Bundesland mit den meisten Einreichungen und mit Projekten mit sehr hoher Qualität. Auf Grund des nach wie vor großen Interesses und der hohen Aktualität der Themen Energie und Klima organisieren wir mit Freude diesen Landespreis", betonte Edgar Chum, Geschäftsführer der Energie Agentur Steiermark.

Rubrik Anwendung

In der Rubrik Anwendung konnte das Projekt „Intelligente Sensoren für die Eisdetektion und mehr an Windkraftanlagen“ vom Einreicher eologix sensor technology gmbh die Jury überzeugen und auch das „goldene Ticket“ für den nationalen Energy Globe Bewerb für sich verbuchen. Durch die intelligenten Sensoren von eologix kann die Stillstandszeit von Windkraftanlagen um bis zu 90% reduziert und damit noch mehr erneuerbarer Strom produziert werden.

Weitere ausgezeichnete Projekte in der Rubrik Anwendung:

  • meo EASY ENERGY – Intelligente Heizung und Fotovoltaik Eigenstrom vom Einreicher meo Smart Home Energy GmbH
  • Ompura - forward to the roots vom Einreicher ompura GmbH

Rubrik Forschung

In der Rubrik Forschung wurde das Projekt Tera TU Graz zum Gewinner gekürt. Ein interdisziplinäres Forschungsteam bestehend aus Studierenden der TU Graz arbeitet gemeinsam an Fahrzeugtechnologien der Zukunft.

Weitere ausgezeichnete Projekte in der Rubrik Forschung:

  • Dezentrale Wasserstoffversorgung aus erneuerbaren Rohstoffen vom Einreicher Technische Universität Graz/Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik
  • Simulationsunterstützte Regelung der Papiermaschine vom Einreicher CF ProcSim GmbH

Rubrik Kampagne

In der Rubrik Kampagne wurde die Knapp AG mit ihrem Projekt „Knapp goes green“ zum Gewinner gekürt. Die ambitionierte Mobilitätsinitiative fördert firmenintern e-Car-Fahrgemeinschaften und schafft Anreize zur Fahrrad- und ÖV-Nutzung am Standort Hart bei Graz.

Weitere ausgezeichnete Projekte in der Rubrik Kampagne:

  • Grüne Erde - Welt im Almtal vom Einreicher terrain: integral designs BDA
  • "KlimaSTYLE geht auch“ – unsere Initiative für mehr Klimaschutz vom Einreicher Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.H.

Rubrik Jugend

Das Projekt Schüler für Schüler „Sektorenkopplung@Home“ der Diplomantengruppe Elisabeth Schröttner, Matthias Knopper und Patrick Marc von der BULME Graz gewann in der Rubrik Jugend den begehrten Preis. Im Projekt wurde eine Versuchsanlage zur smarten Vernetzung von Photovoltaik-, Wärme- und Kältererzeugung sowie Speicherung im Haushalt umgesetzt.

Weitere ausgezeichnete Projekte in der Rubrik Jugend:

  • Analyse des Wiedereinsatzes der Feinberge am Erzberg vom Einreicher HTL Leoben
  • Energiechampions - Der Schulwettbewerb für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen vom Einreicher Klima- und Energiemodellregion Anger & Floing

Rubrik Weltweit

In der Rubrik weltweit holte sich die AEE INTEC mit dem Projekt SOLTRAIN den Gewinn. Das Ausbildungs- und Unterstützungsprojekt zur breiteren Nutzung von thermischer Solarenergie im Süden Afrikas reduziert CO2-Emissionen und schafft Arbeitsplätze vor Ort.

Weitere ausgezeichnete Projekte in der Rubrik weltweit:

  • IKEA Logistikzentrum Wien: Heizen und Kühlen mit Europas größtem Eisspeichersystem vom Einreicher TBH Ingenieur GmbH
  • lix.detect vom Einreicher lixtec GmbH



© Foto: Werner Krug; bei Quellenangabe honorarfrei

    "
  • Gewinner Rubrik Anwendung
    Urs Harnik-Lauris von der Energie Steiermark (li.) und LR Anton Lang (re.) gratulierten Michael Moser von der Firma "eologix sensor technology gmbh" zum Energy Globe Styria Award in der Rubrik Anwendung

  • Rubrik Anwendung
    Wolfgang Trischnigg, Dominik Pakosta, Siegfried Pölzl (meo Smart Home Energy GmbH), Rubrikpate LR Anton Lang (v.l.)
  • Rubrik Anwendung
    LR Anton Lang, Heidemarie und Robert Sinnegger (ompura gmbh) (v.l.)
  • Rubrik Anwendung
    Marius Müller (TERA TU Graz), Franz Mathi (Knapp AG), Urs Harnik-Lauris (Energie Steiermark), Michael Moser (eologix sensor technology gmbh), LR Anton Lang, Ewald Selvicka (AEE INTEC), Matthias Knopper (Bulme Graz-Gösting) (v.l.)
  • Gewinner Rubrik Forschung
    Marius Müller und Konrad Fellner (TERA TU Graz), Rubrikpate Urs Harnik-Lauris (Energie Steiermark) (v.l.)
  • Rubrik Forschung
    Sebastian Bock, Karin Malli, RobertZacharias, Michael Lammer, ViktorHacker (alle TU Graz), Rubrikpate Urs Harnik-Lauris (Energie Steiermark) (v.l.)
  • Rubrik Forschung
    Peter Fisera und Klaus Merzeder (CF ProcSim GmbH), Rubrikpate Urs Harnik-Lauris (Energie Steiermark) (v.l.)
  • Gewinner Rubrik Jugend
    Wilfried Weigend, Helmut Zeinlinger, Patrick Marc, Elisabeth Schröttner, Matthias Knopper (alle Bulme Graz-Gösting), Rubrikpate Urs Harnik-Lauris (Energie Steiermark) (v.l.)
  • Rubrik Jugend
    Hubert Höfler (Marktgemeinde Anger), Alexandra Berger und Dominik Pendl (KEM Anger & Floing), Rubrikpate Urs Harnik-Lauris (Energie Steiermark) (v.l.)
  • Rubrik Jugend
    Georg Judmaier, Hubert Haidn, Christoph Gruber-Veit (alle HTL Leoben), Rubrikpate Urs Harnik-Lauris (Energie Steiermark) (v.l.)
  • Gewinner Rubrik Kampagne
    Franz Mathi, Armin Lang, Katrin Pucher (alle Knapp AG), Rubrikpate LR Anton Lang (v.l.)
  • Rubrik Kampagne
    Kuno Haas (Grüne Erde), Klaus Loenhart (terrain: integral designs), Rubrikpate LR Anton Lang (v.l.)
  • Rubrik Kampagne
    Klaus Baumgartner, Rudolf Elsenwenger, Ernst Fartek (alle KAGes), Rubrikpate LR Anton Lang (v.l.)
  • Gewinner Rubrik weltweit
    LR Anton Lang, Christian Fink, Margaretha Spencer, Ewald Selvicka (alle AEE INTEC) (v.l.)
  • Rubrik weltweit
    LR Anton Lang, Bernhard Kaufmann (IKK Engineering GmbH), Robert Charuza (IKEA Austria GmbH), Robert Pichler (TBH Ingenieur GmbH) (v.l.)
  • Rubrik weltweit
    LR Anton Lang, AndreasSchnegg-Primus und Gerold Meininger (lixtec GmbH) (v.l.)
  • Alle Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen Energy Globe Styria Award in der Aula der Alten Universität.

 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube