Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Preisträger 2007

Grünes Energiekonzept schont Gemeindebudget und Klima

Einreicher: Gemeinde Unterrabnitz-Schwendgraben
Projekt: Umweltschutz einer kleinen burgenländischen (Klimabündnis-)Gemeinde

Im burgenländischen Unterrabnitz-Schwendgraben wird Umwelt- und Klimaschutz nicht nur gepredigt, sondern auch konsequent umgesetzt. Die Bilanz aller bisher gesetzten Maßnahmen kann sich sehen lassen: Neben 75 Einfamilienhäusern werden auch alle öffentlichen Gebäude mit Wärme der Biosolar Wärmeversorgungsgenossenschaft versorgt. Die Anlage wird derzeit mit einem zweiten Kessel ausgebaut, dadurch kann die Abnehmerzahl fast verdoppelt werden und der Betrieb noch ökonomischer geführt werden. Zurzeit sorgen insgesamt 477 Quadratmeter Sonnenkollektoren zusammen mit einem Pufferspeicher mit 58.000 Liter für einen umweltfreundlichen und kostengünstigen Betrieb. Dadurch bleiben zirka 100.000 Euro an Heizkosten jährlich in der Region, wobei zehn Prozent für die öffentlichen Gebäude aufgewendet werden. Zudem wurde ein effektives Energiesparkonzept in den Bereichen Wärmeenergie und Beleuchtung in die Tat umgesetzt: Die Straßenbeleuchtung wurde gezielt optimiert, indem die Helligkeit abgesenkt und die Positionierung neu geplant wurde. Im Schulgebäude wird das Brauchwasser für die WC-Spülung vom alten Brunnen entnommen, was enorme Kosten beim Wasserverbrauch einspart. Auch die umliegende Natur wurde mit einbezogen: Zahlreiche neu geschaffene Hecken und Feuchtbiotope dienen den heimischen Tierarten als Schutz und Rückzugsmöglichkeit und fügen sich harmonisch in das Landschaftsbild der Gemeinde im idyllischen Rabnitztal ein.