Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Energy Globe World Award 2017

Energy Globe Sieger stehen fest

17.01.2018: Gestern wurden im Präsidentenpalast in Teheran die Sieger dieses weltweit bedeutendsten Umweltpreises gekürt, ein österreichisches Projekt ist mit dabei.

Die Vertreter von mehr als 60 Nationen waren nach Teheran gereist, um an dieser berührenden Gala der besten nachhaltigen Projekte teilzunehmen. Insgesamt hatten sich für das Jahr 2017 knapp 2000 Projekte aus insgesamt 178 Ländern beworben.

Keine leichte Aufgabe für die Juryvertreter aus allen Kontinenten unter der Leitung der indischen Ministerin Maneka Gandhi, die Sieger in den 5 Kategorien zu ermitteln.

Nach Festreden von iranischen Regierungsmitgliedern, die die Bedeutung von nachhaltigem Handeln hervorhoben wurden die Nominierten auf die Bühne gerufen und in Oskarmanier ausgezeichnet.

In der Kategorie Erde gewann das Projekt aus Afghanistan, wo unter schwierigsten Bedingungen, sehr erfolgreich Rekultivierungs- und Aufforstungsprogramme in umkämpften Gebieten umgesetzt wurden. Tränen standen dem Sieger in den Augen, als er die Energy Globe Statue entgegennahm.

In der Kategorie Feuer, stellvertretend für Energie, ging der Energy Globe Award nach Indien.

Ein unglaubliches Projekt, wo in einem Internat mit Tausenden von Kindern und Jugendlichen die Schulküche auf Biogas umgestellt wurde, welches nun aus den Küchenabfällen produziert wird.

In der Kategorie Wasser gab es gleich zwei Sieger. Gewonnen haben ein sehr berührendes Projekt aus Sri Lanka, wo hunderttausende Menschen durch verseuchtes Wasser erkrankt sind und dieses mit speziellen Maßnahmen nun entkeimt wurde, sowie ein Projekt aus dem Iran. In diesem Projekt wird nun das Wasser, welches für den Bergbau benötigt wird, in einem Recyclingprozess immer wieder verwendet.

In der Kategorie Luft ging der Energy Globe Award nach Österreich, an das Projekt E-mobilität der Post AG, wo in einem Flottenprojekt auf Strom aus Erneuerbaren umgestellt wurde und ungeheure Mengen an CO2 eingespart werden konnten.

In der Kategorie Jugend gewann das Projekt aus Neuseeland, wo Jugendliche im richtigem Umgang mit Müll geschult werden und schon tausende Tonnen gesammelt und recycelt wurden.

Als dann alle Teilnehmer auf die Bühne kamen und es zur Verlautbarung des Gesamtsiegers kam, war die Spannung kaum mehr zu überbieten. Und nach dem Voting der Kontinente, welches auf den großen Screens übertragen wurde, stand es fest. Gesamtsieger wurde das Projekt aus Uganda, wo Schüler in Nachhaltigkeit ausgebildet werden, dann in Start Ups betreut werden und auch eine Finanzierung bekommen.

Unglaubliche Emotionen kamen im Saal hoch, Tränen flossen und alle lagen sich in den Armen und meinten, Ja gemeinsam werden wir unsere Welt retten.

Glückwünsche an den Veranstalter, die österreichische Energy Globe Foundation kommen aus aller Welt.

Eine Ehrung gab es auch für die Wirtschaftskammer, die mit ihren Außenhandelsstellen, sehr maßgeblich zum unglaublichen Erfolg des Energy Globe Awards beigetragen hat.

Nähere Informationen zu dieser weltweit bedeutendsten Umweltgala, die auch weltweit ausgestrahlt wurde, findet man unter www.energyglobe.info.

„...ENERGY GLOBE ist ein Weltforum für ökologischen Wandel mit dem Ziel, im globalen Dialog Bewusstsein für die Sinnhaftigkeit nachhaltigen Handelns zu schaffen.“

Maneka Gandhi,
ENERGY GLOBE Jury, Chairperson

ENERGY GLOBE World Awards

Die Zukunft unseres Planeten zu schützen und das Recht der künftigen Generationen auf ein gesundes und erfülltes Leben auf der ganzen Welt, sollte ein Menschenrecht für alle sein. ENERGY GLOBE Gründer Wolfgang Neumann hat sich dieses Ziel zu seiner Mission gemacht.

Die internationalen ENERGY GLOBE Awards / World Award für Nachhaltigkeit sind Mittel, um das Bewusstsein zu diesem Thema zu erhöhen, um Vorzeigelösungen aus einer Vielzahl von Ländern zu präsentieren, um Menschen zu motivieren, ihren Teil beizutragen und die Regierungen davon zu überzeugen, die notwendingen Rahmenbedingungen zu schaffen.

Der internationale ENERGY GLOBE Award zeichnete die besten Projekt in den fünf Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft - die antiken griechischen Elemente - und Jugend - als Zeichen für unsere Zukunft - aus und in der Sonderkategorie Sustainable Plastics.

Die internationalen ENERGY GLOBE Awards werden jährlich im Rahmen einer festlichen Zeremonie präsentiert. Seit 1999 fanden diese Verleihungen in Japan, Kanada, der Tschechischen Republik, Ruanda, etc. statt. In 2007 und 2008 öffnete das Europaparlaments in Brüssel zum ersten Mal in der Geschichte seine Tore und wurde zur Bühne für die Internationale ENERGY GLOBE Awards Verleihung.

Als prominente Laudatoren agierten u.a. Kofi Annan, Michail Gorbatschow, Maneka Gandhi (ehem. Indische Umweltministerin), Ashok Kosla (Präsident Club of Rome), die Präsidenten der EU Kommission und des EU Parlaments, UNEP DG Achim Steiner, ehemaliger World Bank Inspection Panel Vorsitzender Prof. Edward S. Ayensu. Schauspieler, wie Peter Falk (Columbo), Martin Sheen, Aamir Khan, usw. dienten bereits als Laudatoren, bekannte Sänger wie Robin Gibb (Gee Gees), Dionne Warwick, Alanis Morissette etc. waren zu Gast bei den Verleihungen.

Seit 1999 wurden über 6.000 Projekte eingereicht - von High-Tech zu einfachen, aber hoch-effizienten, nachhaltigen Lösungen. Finden Sie Details dazu in der ENERGY GLOBE Projekt-Datenbank.