Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Energy Globe World Awards 2018

Sieger in der Kategorie Luft



Projekt:
Central Highland Program: Energy saving solutions in rural Afghanistan
Nominiert:
GERES (Group for the Environment, Renewable Energy and Solidarity)
Land:
Afghanistan


Im zentralen Hochland von Afghanistan, wo hauptsächlich die ländliche Bevölkerung lebt, ist das Klima sehr rau. Im Winter sind Temperaturen bis zu - 20 Grad möglich. Die Leute benötigen deshalb viel Brennholz zur Beheizung ihrer Häuser, sie benötigen aber auch Brennholz zum Kochen. Abholzung ist die Folge, was zu Verödung und massiver Bodenerosion führt. Der Nominierte GERES hat deshalb ein Projekt gestartet, um den Energiebedarf zu senken. Hierfür wird einerseits die Gebäudehülle gedämmt, sowie die Möglichkeiten von Solarenergie genutzt. Die Umsetzung erfolgt durch lokale Fachleute, wodurch ein lokaler Wirtschaftsimpuls gegeben ist. Rund 80 000 Menschen aus allen ethnischen Gruppen sind inzwischen mit Ihren Häusern in diese Aktion eingebunden.

mehr auf www.energyglobe.info!



Die Finalisten in der Kategorie Luft



Projekt:
Village Base Customer Acquisition (VBCA) for Green Entrepreneurs Business (GEB)
Nominiert:
Rahimafrooz Renewable Energy Limited
Land:
Bangladesh


Der Zugang zu Energie, im speziellen zu Elektrizität ist in Bangladesh für einen Großteil der Bevölkerung nicht gegeben. Energie wird hauptsächlich durch Verbrennung genutzt, was zu enormen Emissionen führt. Das nachhaltige Ziel des Projektbetreibers Rahimafrooz Renewable Energy Limited ist es deshalb, in Bangladesh verstärkt Solaranlagen zum Einsatz zu bringen. Hierfür werden "Green Employees" ausgebildet und auch Finanzierungsformen für diese Anlagen zugänglich gemacht. Inzwischen sind 200 Jungunternehmer tätig, die in den ländlichen Regionen Solaranlagen im Gesamtwert von 1.3 Mio. Dollar installiert haben, wodurch nun eine wirtschaftliche Entwicklung gegeben ist, aber auch die Luftqualität massiv verbessert wurde.

mehr auf www.energyglobe.info!




Projekt:
Reducing methane emissions from rice farming
Nominiert:
ClimateRe GmbH
Land:
Nepal


Die Produktion von Reis ist in Nepal für Lebensqualität und Wirtschaft äußerst wichtig. So hat Reis im Brutto-Inlandsprodukt einen Anteil von 7%. Bedingt durch den Klimawandel haben sich aber auch die Niederschläge verändert, was zu gravierenden Einbußen bei den Ernteerträgen führt. Der Projektträger ClimateRe GmbH hat eine neue Form des Reisanbaues namens SRI eingeführt. Hierbei wird alternativ bewässert sowie auch getrocknet. Diese Anbauform hat nun den Ernteertrag wesentlich verbessert. Inzwischen nehmen 100 Farmer daran teil, die von 20 Experten unterstützt werden, und die Resultate können sich sehen lassen. So wurden 300 000 m3 Wasser eingespart, 100 t Mehrertrag an Reis wurde erzielt und der Methanausstoß wurde konform zu den Zielen der Regierung im Äquivalent von 200 t CO2 reduziert.

mehr auf www.energyglobe.info!

 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube