ENERGY GLOBE WORLD AWARD 2020
5TH JUNE 2021
-
days

Energy Globe Wien
2020

Energy Globe Wien – Sieger 2020 Ausgezeichnete Wiener Umweltideen für eine bessere Zukunft

Sieben Unternehmen und Initiativen wurden mit dem regionalen Energy Globe Award ausgezeichnet.

Die Porr Bau GmbH gewinnt den Wiener Energy Globe Award 2020. Porr-Innovationsmanager Georg Trauner mit der Siegertrophäe.

Gesamtsieger: Porr Bau GmbH.

Am MCG-Gelände in Erdberg entstehen derzeit drei neue Wohn-Hochhäuser - soweit nicht neu. Eines davon, der Turm 2, ist bei näherer Betrachtung aber doch etwas Besonderes: Das Gebäude ist ein Prototyp für die Beton sparende Errichtung von Bauwerken. Umgesetzt wird das Projekt vom Bauunternehmen Porr Bau GmbH, die einen innovativen Simulationsansatz entwickelt hat, der es ermöglichst, eine bedeutende Menge an Beton einzusparen - je nach Gebäudetyp bis zu 20 Prozent. Entwickelt wurde die Simulationstechnik mit Unterstützung der Technischen Universitäten Wien und Graz.

Kategorie Jugend: Städt. Kindergarten Dornbacher Straße 53 - Nicht nur freitags für unsere Zukunft

Auch die Jüngsten zeigen bereits großes Engagement zum Thema Klimaschutz. Im Kindergarten in der Dornbacherstraße 53 in Hernals heißt es “Nicht nur freitags für unsere Zukunft”. Das Bewusstsein für Klimaschutz und Umweltschonung zu schärfen, ist hier Teil der alltäglichen Bildungsarbeit, sagt Leiterin Karin Poiss. Das gemeinsame Tun steht dabei im Vordergrund, und die Kinder fungieren auch als gute Vorbilder für ihre Eltern.

Kategorie Erde:: Gassner & Partner Baumanagement GmbH - Patentierte Tramkopf-Temperierung verhindert Bauschäden bei Innendämmung von Gründerzeithäusern.

Die Technologie dient zur Verhinderung von Tauwasserbildung an den Tramköpfen einer Holzbalkendecke bei innengedämmten Außenwänden. Wärmeleitbleche aus Kupfer werden beidseits des Tramkopfs oder unter bzw. über dem Balken an ein quer zu den Trämen laufendes Heizungsrohr thermisch angeschlossen, um Wärmeenergie in das Mauerwerk bis an das Tramende zu führen. Dadurch wird eine Unterschreitung der Taupunkttemperatur im Balkenauflager vermieden.

Der Energiebedarf ist bei dieser Technologie sehr gering, da die Wärmeenergie direkt an die erforderlichen Stellen geleitet wird. So kann eine Tramdecke auch bei einer Innendämmmaßnahme dauerhaft saniert und erhalten werden.

Kategorie Feuer:: Campfire Solutions - Software zur Optimierung des Energieverbrauchs in der Industrie

Die Industrie ist für 36% des weltweiten Energieverbrauchs verantwortlich. Um dem entgegenzuwirken, erstellt die Softwarelösung KEEA auf Basis von bereits vorhandenen Daten aus der Fertigung ein virtuelles Abbild von Produktionsanlagen. Dieses wird genutzt, um Flexibilitätsarten der Produktion zu identifizieren und zu optimieren. So wird Energie als wertvolles Gut nutzbar - als Einsparung direkt im eigenen Produktionsprozess oder durch Umwandlung einzelner Prozessschritte zu kurzfristigen Energiespeichern. Das führt zu einem ökonomischen Vorteil beim Industrieunternehmen, vermeidet unnötige CO2-Emissionen und entlastet das Stromnetz. Bei jährlichen industriellen Stromkosten von 7,5 Milliarden Euro allein in Österreich, kann dieses Produkt zu Einsparungen von 1.506 Millionen Euro und 17 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr führen.

Kategorie Wasser:: TU Wien CEC - Vivihouse (modulares Holz-Strohhaus)

ist ein innovatives Bausystem zur Errichtung mehrgeschossiger Gebäude für gemischte Nutzungen. Es basiert auf einer modularen Holzskelettbauweise. Der Einsatz ökologischer Materialien, Anpassungsfähigkeit und Langlebigkeit stehen dabei im Vordergrund. vivihouse kann an unterschiedliche Grundstücke, Nutzungen und Geschmäcker angepasst und sogar demontiert, transportiert und an anderer Stelle wieder zusammengesetzt werden. Ein dreigeschossiges vivihouse entsteht aktuell in Wien.

Kategorie Luft:: Too Good To Go - App zur Rettung von Lebensmitteln

Das Projekt realisiert die kommerzielle Weiterverwendung von Lebensmitteln, die in einem Partnernetzwerk von derzeit ca. 1.500 Unternehmen österreichweit angeboten werden. Mittels App können Kundinnen und Kunden sich registrieren und die Lebensmittel und Speisen von Gasthäusern, Hotels, Bäckereien und Geschäften usw. kostengünstiger abholen.

Kategorie Sustainable Plastic:: Breddys - Crossover-Hosen aus Rhizinusöl

Als Alternative zur Baumwolle hat BREDDY’S die Rizinusbohne als nachhaltigen Materialursprung entdeckt und daraus ein Material entwickelt, das weniger Feuchtigkeit benötigt und somit auf trockenen und kargen Böden mit extrem geringem Platzbedarf wächst. Somit verdrängt sie weder Flächen für Nahrungsmittelpflanzungen, noch werden wegen ihr Rodungen von Urwäldern verursacht. Die Rizinuspflanze wächst praktisch überall.